Das Scrum-Prinzip: Agile Organisationen aufbauen und gestalten

Im Rugby ist Scrum („Gedränge“) die Standardsituation, um das Spiel nach kleineren Regelverstößen oder nach einem Aus neu zu starten. Aus dem Projektmanagement auf Organisationen übertragen, kann Scrum der entscheidende Spielzug zu mehr Agilität sein – vor allem im Management. Scrum reduziert die Schwerfälligkeit klassischer Managementansätze, indem es akzeptiert, dass viele Entwicklungen nicht vorhersehbar sind. In der Praxis heißt das:

  • Selbstorganisierte Teams erzielen mit Hilfe weniger, aber klarer Regeln und Methoden überdurchschnittliche Ergebnisse
  • Konsequente Lösungsorientierung
  • Klare Verantwortlichkeiten
  • Flexible Plananpassung
  • Sehr flache Hierarchien

Der Praxisleitfaden zeigt, wie Scrum in Organisationen Schritt für Schritt gewinnbringend integriert werden kann. Die Autoren arbeiten Scrum als Prinzip der Organisationsentwicklung auf und liefern damit ein grundlegendes Praxishandbuch für Manager und Change Manager.

Bei Amazon.de erhältlich: Das Scrum-Prinzip: Agile Organisationen aufbauen und gestalten

Buchempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.