Die Frauen von Kilcarrion

Kate führt in London seit Jahren das typische Leben einer alleinerziehenden Mutter. Nun, mit Ende dreißig muss sie Abstand gewinnen, ihr Leben neu ordnen und schickt deshalb die sechzehnjährige Sabine für eine Weile nach Irland zu den Großeltern. Und das, obwohl Kate mit ihrer Mutter seit fast fünfzehn Jahren kein Wort mehr gewechselt hat. Sabine weiß nicht, was damals auf dem Gut Kilcarrion zwischen ihrer Mutter und deren Familie vorgefallen ist. Sie hat ihre Großeltern nie kennengelernt und wird von Joy und Edward alles andere als herzlich aufgenommen. Auf Kilcarrion scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.Das Leben der Großeltern gehorcht strengen Regeln, die es Sabine schwer machen, sich einzugewöhnen. Doch dann entdeckt sie auf ihren einsamen Streifzügen durch das kalte, düstere Haus ein altes Foto, das das schicksalhafte Drama der Familie einfängt. Es zeigt ihre Mutter Kate als junges Mädchen zusammen mit einem kleinen chinesischen Jungen. Die Erinnerungen der Großmutter an eine glanzvolle Zeit werden lebendig, als sie selbst eine junge Frau war und mit ihrem Mann in der Kronkolonie Hongkong lebte. Aber ihr Glück war nur von kurzer Dauer, und über das, was dann geschah, hat Joy ein Leben lang nicht sprechen können. Erst als der kranke Großvater auf den Sterbebett liegt und Kate auf Kilcarrion eintrifft, findet Joy die Kraft, das Geheimnis um den kleinen chinesischen Jungen zu lüften…

Mehr über und von der Autorin Jojo Moyes

Dieses Buch bei Amazon.de bestellen oder bei booklooker gebraucht kaufen.

Buchempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.